Sonntag, 29. September 2013

2malanders #Splatter Nails

Als heutiges Thema haben wir uns für Splatter Nail Art entschieden. Splatter Nails kann man auf ganz verschiedene Arten machen, wir haben beide 2 unterschiedliche Methoden benutzt, die wir euch erläutern werden. Im Prinzip geht es allerdings immer darum, Spritzer auf eine zuvor lackierte Base zu pusten/malen/spritzen. Lasst uns wie immer gerne wissen, welches Design euch gefällt!

Außerdem würden wir gerne in nächster Zeit ein Gewinnspiel für unsere Leser- also euch, machen. Hierbei werden wir verschiedene neue und unbenutzte Nagellacke verlosen. Sobald wir 150 Leser haben, werden wir euch näher darüber informieren :)

Hier jetzt erstmal unsere Ausführungen:



Obi

Ich habe mich diesmal für eine andere Art der Splatter Nails entschieden. Ich hatte keine Lust auf großflächige Spritzer und habe deshalb mit Tesafilm ein Dreieck abgeklebt und anschließend mit dem eigentlichen Nail Art begonnen. Benutzt habe ich eine weiße Base ( Flormar- M103). Ich habe die Technik des Pustens mit einem abgeschnittenen dünnen Strohhalm benutzt. Hierfür tunke ich das eine Ende des Röhrchens jeweils in Farbe und puste anschließend durch das andere Ende auf den Nagel. Hierbei entstehen tolle Spitzer, allerdings ist das ganze auch eine riesen Schweinerei. Um das Chaos in Grenzen zu halten, hilft es wenn man sich auch die Nagelhaut um den Finger mit Tesa beklebt, damit man das Danebengegangene später einfach abziehen kann. Ich habe mich für die Farben hellblau (Essie- Rock the Boat), Rosa ( Essie- Boom Boom Room), Lila ( Essie- Play Date) und Geld ( Ciaté- Big Yellow Taxi) entschieden. Wenn man alle Farben durch hat, zieht man den Tesa vorsichtig wieder ab und lackiert eine Schicht Topcoat. Ich habe anschließend noch jeweils eine Niete an die Spitze des Dreieckes gesetzt.

Image and video hosting by TinyPic

 

 

 

  Isi

Ich habe eine Technik angewandt, die ich euch hier schon genauer vorgestellt habe. Ich habe einfach auf Frischhaltefolie eine große Fläche mit P2 Eternal lackiert und diese trocknen lassen. Danach habe ich mit Essie - Mint Candy Apple, Essie - Fear&Desire und Essie - Good as Gold sowie einem Strohhalm das Muster darauf gepustet. Es gab keine Sauerei, was für mich das beste an dieser Technik ist. Da ich den ganzen Tag unterwegs war, habe ich das Ganze so gut durchtrocknen lassen. Am Abend habe ich dann eine dünne Schicht des schwarzen Eternal lackiert, die DIY Decals zurechtgeschnitten und daraufgeklebt. Sie sind sehr "sticky", deshalb hält das ganze auch schon ziemlich gut. Danach habe ich die Ränder sauber gemacht und abschließend alles mit einer großzügigen Schicht Topcoat versiegelt. 

Mir gefällt diese Technik gut, und das Muster ebenso: Schön herbstlich!

Image and video hosting by TinyPic 

Image and video hosting by TinyPic 

Wir hoffen wie immer, dass euch unsere beiden Varianten gefallen!
Wennn ihr Verbesserungsvorschläge, einen Favoriten oder Tips habt, wie wir das Ganze hier interessanter für euch gestalten können: Immer her damit!

Wir wünschen euch noch einen gemütlichen Restsonntag,

Bis Bald
Obi&Isi 

Kommentare:

  1. Beide Designs sind absolut großartig geworden!
    So reizvoll die Decal-Technik für mich auch wirkt, kann ich mir nicht so richtig vorstellen, wie man sie passgenau für die eigenen Nägel zurechtschneidet. Gibt es da einen Trick?

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen dank! :)
      ich mache das nach augenmaß.. dann drücke ich alles mit einer pinzette fest und kann dann schon alles was übersteht grob abreißen. danach säubere ich dann mit dem pinsel.. ich hoffe das hilft dir vielleicht? :)
      liebe grüße!

      Löschen
    2. Das hilft mir tatsächlich! Löst es sich einfach auf, wenn man ihn mit Nagellackentferner "wegpinselt"? Oder braucht es dafür dann doch Aceton?

      Liebe Grüße <3

      Löschen
    3. ich nehme acetonhaltigen nagellackentferner (den von rossmann), damit löst es sich sehr gut auf und schmiert nicht :)

      Löschen
  2. Du klebst die Frischhaltefolie also einfach aif den noch feuchten Nagellack? Genial, wenn ich mal die Muße dazu hab, muss ich das dringen ausprobieren:)

    AntwortenLöschen